AUSGEBUCHTE EXPLAIN STAGE IM THEATER BADEN-BADEN

29.06.2017

Anspannung hinter der Bühne – Gänsehaut auf dem Parkett

VOM SCHULABBRECHER ZUM Geschäftsführer

Jonas Keller wurde mit 18 Jahren von seinem Vater, aufgrund seiner Fehlzeiten, von der Schule abgemeldet und von daheim rausgeworfen. Als erzieherische Maßnahme. Heute ist er Geschäftsführer bei EXPLAIN und hat, was seinen Werdegang angeht, sehr viel zu erzählen. Die Möglichkeit hierzu hatte er, neben acht weiteren Sprechern, auf der dritten EXPLAIN STAGE, welche am 29.06. im Theater Baden-Baden stattfand. Vor 400 Gästen erzählte er, wie es ist Kinderleben retten zu können aber auch wie es ist, einen Menschen zu verlieren. Und damit war er nicht alleine.

Zusammen mit anderen Sprechern konnte beispielsweise Anna Meyr, Junior Concept Designerin bei EXPLAIN, in Ihrer Präsentation berichten, wie es ist, über Nacht mit Sack und Pack zu fliehen und innerhalb von einer Woche ein neues Leben zu beginnen. Humorvoll erzählte Jennifer Kraft, Head of Consulting Productivity bei EXPLAIN, von der Suche nach der großen Liebe bei Tinder und dass es doch auch hier möglich sein muss, Prozesse zu optimieren.

Nachdenklich stimmte der Bericht von der Suche nach sich selbst bei einer Alpenüberwanderung von Michael Bieniek, Head of IT bei EXPLAIN, und dem Finden einer tierischen Freundschaft für’s Leben, die alles andere als positiv für Marco Ruess, Head of Consulting Creativity bei EXPLAIN, begann.

Inspirierend waren auch die Appelle, sich doch öfter zu langweilen, um kreative Prozesse anzuregen von Maria Spohr, Studentin der Uni Tübingen für Rhetorik, oder sich à la Marie Kondo nicht nur von materiellen Dingen, sondern auch von emotionalem Ballast zu trennen, von Kailey Peng, EXPLAIN Presentation Coach. Florian Bernard, Client Director bei EXPLAIN, rührte mit seinem Vortrag über Perspektivenwechsel zu Tränen, indem er vom Spagat zwischen Beruf und der Rolle als Vater erzählte.

Wie wahr, wie mitreißend, wie schön zu wissen, dass man nicht allein ist.

Der steinige weg zur goldmedaille

Franziska Liebhardt, Olympionikin, nahm die Gäste auf eine bewegende Reise zur erträumten Medaille mit. Während sich der ein oder andere Zuhörer fragte, warum er seit Monaten kein Fitnessstudio mehr von innen gesehen hat, erzählte sie, wie es sich anfühlt, wenn man sich vom Schicksal gebeutelt den sportlichen Wunsch erfüllt.

Gänsehaut, Tränen und Standing OVATIONS

››Ich finde Euer Konzept von Präsentation MEGA!!!! Es wird ein Highlight für 2017 bleiben!‹‹

››…sehr bewegend. Die Latte für den nächsten Event hat EXPLAIN nun ganz schön hoch gelegt.‹‹

››Äußerst bereichernd und interessant. Ich habe den Abend Sehr genossen!‹‹

Bei der diesjährigen EXPLAIN STAGE konnten die Zuhörer sich wieder einmal ihren Emotionen hingeben und wurden durch persönliche Einblicke belohnt. In Geschichten, wie nur das Leben sie schreibt. Und das in einer legendären Location – dem Theater in Baden-Baden. Von Johann Strauss bis zum New Pop Festival – seit der Eröffnung im Jahr 1862 fanden hier zahlreiche Veranstaltungen statt. Als Schmelztiegel von Klassik und Moderne bot das Theater den passenden Rahmen für das Präsentationsevent THE EXPLAIN STAGE.

Über die Explain Stage, oder wie man Menschen bewegt

Wir glauben, dass großartige Präsentationen Menschen, Märkte und Unternehmen bewegen, vielleicht sogar die Welt verändern können.

Um auch unseren Kunden großartiges Präsentieren zu ermöglichen, ist es notwendig, dass wir von EXPLAIN selbst über Bühnenerfahrung verfügen. Aus diesem Grund haben wir die EXPLAIN STAGE entwickelt. Aber es wurde mehr daraus. Es wurde ein Format, auf welches sich externe Sprecher bewerben können, um so der Welt ihre Botschaft mitzuteilen.

Bald schon werden alle Präsentationen der diesjährigen EXPLAIN STAGE veröffentlicht. Doch bis dahin lohnt sich ein Blick auf die Videos der letzten Veranstaltungen. Denn eines wird klar, wenn man sich die bewegenden Präsentationen ansieht: Mit dem spröden Image von PowerPoint hat das alles nichts mehr gemeinsam.

Fotos: Benjamin Gerstner BENSAI-Photographics und Sebastian Heck