EXPLAIN coacht Menschenrechtlerin auf der TEDxBerlin

27.09.2015

Flucht aus Nordkorea rührt Zuschauer auf der TEDxBerlin zu Tränen

Anmoderiert, Angekündigt. Der große Moment ist gekommen. Die Scheinwerfer sind an, das Publikum schaut erwartungsvoll zur Bühne und es passiert nichts. Stille, dann Gemurmel, Unsicherheit. Die Bühne bleibt leer. Dann kündigte Stefan Balzer den nächsten Sprecher an und das Programm läuft weiter. Erst bei ihrer zweiten Ankündigung betritt unsere Sprecherin Hyeonseo Lee die Bühne der TEDxBerlin und berührt das Publikum mit ihrer Geschichte.

Als Agentur für Präsentationen und Sponsoren der TEDx betreuen wir die Sprecher des weltweit bekannten Konferenzformats. Wir coachen sie in ihrer Rede und kümmern uns um das Design ihrer Folien. Die Betreuung unserer Sprecherin war dieses Mal besonders herausfordernd. Schließlich ist das Thema über das Hyeonseo Lee sprach ein heikles. Denn Hyeonseo Lee ist aus dem diktatorischen Nordkorea geflohen, dort musste sie ihre Familie und Freunde zurücklassen. Gefühle, Gedanken und die Umstände ihrer Flucht sowie die Situation in Nordkorea, das war es, womit sie das Publikum berührte. Totale Fokussierung auf das sehr prekäre Thema ihrer Geschichte und die damit verbundenen Emotionen, das war es, was sie ihren Auftritt durch intensives Üben hat beinahe verpassen lassen.

Awakening in North Korea’s Valley of the Clueless

Die Herausforderung bestand für uns darin, die kulturellen Unterschiede zu erkennen, Sprachbarrieren zu überwinden und gegen den Zeitdruck zu arbeiten. Das gelang uns unter anderem, weil unser Presentation Coach selbst aus dem China vor der Öffnung stammt und somit die Situation der Sprecherin nachempfinden konnte. Aber auch viele der Berliner Zuschauer, kennen das Gefühl der Enge, Angst und Fremdbestimmung. Nicht anders war es in Berlin vor dem Mauerfall. »Awakening in North Korea’s Valley of the Clueless«: Wie ist es in einem Land zu Leben, das vollkommen vom Rest der Welt abgeschirmt ist? Diese Frage beantwortet Hyeonseo Lee in ihrem TEDx-Talk. Denn sie kennt beide Seiten, das Leben in der völligen Ahnungslosigkeit in Nordkorea und das Leben in unserer globalisierten Welt. Die Möglichkeit, Technologien zur Überschreitung dieser Grenzen zu nutzen erkannten nicht nur die DDR-Bürger mit dem Westfernsehen sondern auch Hyeonseo Lee. Abgeschottet in ihrem Zimmer, sah sie sich das Fernsehprogramm aus dem benachbarten China an und erkannte, in welcher Welt sie lebte. Ihren großen Wunsch nach der Vereinigung von Nord-und Südkorea kommunizierte sie in ihrem TEDxTalk in Berlin.
Den Spagat zwischen Professionalität und Einfühlungsvermögen, zwischen Mitgefühl und Zielorientierung haben wir gemeinsam erfolgreich gemeistert und es geschafft, andere zu berühren. Mit ihrer Authentizität rührte sie das Publikum des Konferenzformates unter dem Motto »ideas worth spreading« zu Tränen, nicht nur auf der Bühne sondern auch danach in Gesprächen.

Wir blicken bei der Zusammenarbeit mit Hyeonseo Lee auf eine intensive Zeit zurück, die uns auch noch ein Jahr nach ihrem Talk tief inspiriert.

Wollen auch Sie ein sensibles Thema präsentieren und mit Ihrer Präsentation Menschen berühren? Dann kontaktieren Sie uns!