• EXPLAIN gestaltet aufklärende Vortragspräsentation für den Deutschen Bundestag

    Zwangsprostitution in Deutschland

Deutschland ist Europas Paradies für Menschenhändler, die Top-Destination für Sex-Touristen und Heimat der Megabordelle. 90% der Prostituierten werden zu ihrer Arbeit gezwungen.

Frank Heinrich ist Mitglied des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe. EXPLAIN entwickelte seine Vortragspräsentation zum Thema Zwangsprostitution in Deutschland. Hiermit unterstützen wir seine Arbeit als stellvertretender Sprecher der CDU/CSU Fraktion und die von ihm ins Leben gerufene Initiative »Gemeinsam gegen Menschenhandel«.

Inhalt

Verstehen

Wenn wir an ein Projekt gehen und versuchen, einen Sprecher zu »verstehen«, dann möchten wir nicht nur seine Motivation erkennen, sondern auch, wie dieser Mensch tickt. Wie ist seine Sprache? Sein Ausdruck? Was kann ihn unterstützen.

Frank Heinrich begeisterte uns mit seiner direkten und menschlichen Art. Und seiner Begabung, schlimme Themen provokativ zu hinterfragen.

Konzipieren

»Deutschland, das Land der Dichter und Denker, des technischen Fortschritts und der Zwangsprostitution«.

Mit Hilfe bewusst eingesetzter Provokationen erreichten wir im Konzept die nötige Lautstärke, welches dieses Thema dringend benötigt. Die Suche nach der Story war gerade in den Gesetzestexten herausfordernd.

Folie

Designen

Passend zum Kampagnenauftritt der Initiative »Gemeinsam gegen Menschenhandel« entwickelte EXPLAIN einen urbanen Stil, der die Folieninhalte auf die Straßen Deutschlands überführt.

Umsetzen

Auf knapp 40 Folien wird die Geschichte von Irina erzählt. 40 laute Folien, geballt mit Gesetzen und Gesetzfehltritten – jedoch ohne Textwüsten.

Feedback

»Schon nach dem ersten Vortrag bekamen wir positive Rückmeldungen auf das hohe Maß an Professionalität, das Herr Heinrich durch die Präsentation mitgebracht hat.«

Julia Zimmermann,
Referentin Menschenrechte und humanitäre Hilfe

© 2018 explain